Mittwoch, 28. März 2018

Der Frühling hat dich nicht vergessen




"Der Frühling hat dich nicht vergessen"

von Alice Pyrole





Zitate aus dem Buch:
"Musik ist hörbares Licht."
"Man hörte die Wurzeln träumen unter dem Schnee."
"Mein Denken vergisst mich. Ich liege zwischen den Stunden."
Dies sind nur sehr wenige der im Buch enthaltenen Sätze, die mich auf eine ganz besondere Weise berührten, die ich als Gefühl verstand. Und ich kann eigentlich kaum beschreiben, was mit mir während der Bearbeitung dieses wunderbaren Buches passierte. Sehr wahrscheinlich ist das darin begründet, wie die Autorin über die Zeit nach dem Verlust des geliebten Kindes schreibt und mir ebendieses Kind sehr nahe brachte. Es ist wirklich keine Spinnerei, wenn ich sage, dass der Geist, der sich in diesem Buch zwischen allen Zeilen und Worten spürbar bewegt, für mich fühlbar anwesend war. – Ich weiß, dies ist eine sehr persönliche Beschreibung. Aber wie anders könnte ich es sonst sagen? Es war meine erste "Begegnung" mit dem einerseits unfassbaren Schicksalsschlag, mit dem Verlust eines geliebten Menschen und einer besonderen Art, dies zu verarbeiten. Und es ist nicht widersinnig, wenn ich sage, dass bei aller Fassungslosigkeit und Verzweiflung – vielleicht bedingt durch die Anwesenheit dieses nicht nur für die Eltern besonderen Kindes – in vielen Textpassagen eine liebevolle Poesie mitschwingt.
Es war mir eine reine Freude, dieses Buch mitzugestalten und die Autorin bei der Veröffentlichung zu unterstützen.

Worum geht es in "Der Frühling hat dich nicht vergessen"?
Ein junger Mensch wird mitten in der Blüte seines Lebens durch einen schweren Unfall nur einen Tag vor dem 25. Geburtstag gewaltsam aus dem Leben gerissen. Für die Eltern ein unfassbarer Schock und Schmerz, denn das geliebte Kind wird nie mehr nach Hause kommen. Der Boden unter ihren Füßen entgleitet ihnen. Widersprüchliche Gefühle und Gedanken bewegen sie, und der Sinn hinter dem Abschied bleibt verborgen.
Die Autorin Alice Pyrole dokumentiert ihr eigenes Erleben mit diesem Buch, das gleichsam Würdigung und Gedenken an die verstorbene Tochter ist.
Die Worte der Autorin sind einerseits deutliche Belege für ihre verzweifelte Betroffenheit und ihren Schmerz sowie die unermessliche Trauer, die fühlbar wird. – 
Und wie ich oben bereits zum Ausdruck brachte, empfand ich die Beschreibungen sanft tröstend. Ich bin immer noch verwundert, wie nah mir Rosanna war und wie sehr ich die Autorin verstand.
Das Buch ist ganz sicher geeignet für ähnlich betroffene Menschen, und bestimmt ist es auch ein guter Begleiter für Therapeuten, Ärzte und Pädagogen, die Menschen in einer Trauerphase betreuen.

ISBN: 978-3-7439-8841-5 (Paperback)
ISBN: 978-3-7439-8842-2 (Hardcover)
ISBN: 978-3-7439-8843-9 (e-Book)




Spotsrock
macht Bücher schön


Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252

www.spotsrock.de
angel@spotsrock.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen