Mittwoch

Wildfutter - Brief an Dein versehrtes Leben






Wenn der gerade noch heitere Himmel plötzlich einstürzt ...
Wenn das nie in Betracht Gezogene sich völlig unerwartet ereignet ...
Wir wissen alle nicht, was uns im nächsten Augenblick erwartet. Ein Moment, in dem sich alles ändert und nichts mehr sein wird wie es war. 

Als die ehemalige Lebensgefährtin und -freundin von Christof Dörper eines Tages zusammenbricht und die Ärzte eine schwere Stammhirnblutung diagnostizieren, steht er dieser Tatsache zunächst schockiert, hilflos und ohnmächtig gegenüber. Er weiß um den Willen seiner Lebensfreundin, in einer solchen Lage nicht künstlich am Leben gehalten zu werden. Leider ist dieser Wille nicht schriftlich fixiert. Leider?

Tagelang ist nicht sicher, ob die Patientin überlebt. Und wenn sie es schafft? Wie wird das Leben dann aussehen? Jahre in einem Wachkoma? Oder lebenslang völlig abhängig von Pflege?

In dieser Situation beschließt Christof Dörper: Du wirst die Klinik gehend verlassen. Das wird zu sein Leitsatz. Der Kompass in den Wogen des Schicksals. Einen Traum nennt es der Arzt, doch Christof Dörper glaubt an diesen Traum und reicht einem Wunder die Hand ...


Mich persönlich hat dieses Buch tief berührt, und es hat mich sehr nachdenklich gemacht. 
Die schwere Erkrankung eines uns nahestehenden Menschen stellt eine große Herausforderung dar, wenn wir uns der Aufgabe stellen, ihn zu begleiten, zu betreuen. Nicht wenige schaffen das aus unterschiedlichen Gründen vielleicht nicht und entziehen sich der Situation. Niemand erwartet mitten in der Blüte des Lebens einen solchen Schicksalsschlag, niemand rechnet damit, in eine solche Situation hineingezogen zu werden. Aber es gibt keinerlei Sicherheiten! Keine Versicherung der Welt schützt uns davor, dass so etwas dennoch geschieht.

Umso bemerkenswerter finde ich die Haltung und die Konsequenz des Handelns beim Autor dieses faszinierenden Buches "Wildfutter  -  Brief an Dein versehrtes Leben". Er entzieht sich nicht, er weicht seiner Lebensfreundin nicht von der Seite. Er lässt sich ein auf einen Weg, der in keiner Weise berechnet werden kann und dessen Ziel völlig im Nebel der Ungewissheit liegt, und tut alles in seiner Macht Stehende, um ein Wunder zu erleben ...

Das Buch steckt voller Erkenntnisse.
Viel Liebe, Hoffnung, Glauben und Vertrauen sind in allen Zeilen zu spüren.

"Wildfutter  -  Brief an Dein versehrtes Leben"
von Christof Dörper

Jetzt bei tredition
ISBN 978-3-7439-1584-8 (Paperback 11,90 €)
ISBN 978-3-7439-1585-5 (Hardcover 21,90 €)
ISBN 978-3-7439-1586-2 (e-Book 9,90 €)


Über den Autor:


Das Wort und die Sprache hatten und haben im Leben des Autors zentrale Bedeutung. Zum einen beruflich (Kommunikationsberater u. -trainer), zum anderen jedoch sehr viel weitreichender, nämlich in alle Ebenen des Daseins hinein. Die "Unterhaltung" auch mit dem eigenen Körper und der Seele gehört für ihn untrennbar dazu. Leben bedeutet für Christof Dörper, dessen Lebensphilosophie sich an der Ganzheitlichkeit orientiert, vor allem auch Bewegung - körperlich wie geistig. Seit vielen Jahren ist er Läufer und Geher. Äußere Bewegung ist für ihn innere Bewegung, Veränderung und Stille. 

Sein Leitsatz ist "Schritte werden Weg".
Spezial und Weiterbildungen kennzeichnen seinen Lebensweg und die persönliche Entwicklung, z. B. als lizensierter Lauf/Lehrtrainer und -coach, das Fachstudium Prävention und Gesundheitsförderung (Abschluss Präventologe©), die intensive Eigenschulung zur Heilkraft und Psychologie des Gehens/Laufens, Gestalt- und körpertherapeutisches Training u. a.

Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund wird deutlich, dass Christof Dörper weiß, worüber er in einem ersten Buch "Wildfutter  -  Brief an Dein versehrtes Leben" schreibt.





Spotsrock
macht Bücher schön

Angelika Fleckenstein
Freie Autorin & Lektorin
Postfach 11 23
D - 53821 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
www.spotsrock.de



angel@spotsrock.de



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen