Samstag

Buchvorstellung: SCHILLER IST UNSCHULDIG - Zeilen in den Tod



Schiller ist unschuldig

-        Zeilen in den Tod





von Janine Herrmann


In welchem Zusammenhang steht das Verschwinden von Frauen samt ihrer Kinder mit Friedrich Schiller und „Kabale und Liebe“? Vor dieser Frage steht das Kommissaren-Duo Mark Tortowski und Lara Wiesner, nachdem eine zunächst vermisst gemeldete Frau in der Nähe von Olpe im Bergischen Land tot aufgefunden wird. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig. Viele Hinweise deuten auf verschiedene Szenarien, und Tortowski und Wiesner tappen eine Zeitlang im Dunkeln. Währenddessen geschieht ein weiterer Mord. Die Zeit läuft den beiden davon, während sie unter Hochdruck ermitteln.

Janine Herrmann präsentiert mit ihrem Erstling einen raffinierten Krimi und lässt hierbei Alltags- und Gesellschaftsthemen sowie Philosophisches einfließen.

Schiller ist unschuldig - Zeilen in den Tod ist jetzt erschienen beim tredition Verlag.
978-3-7345-2140-9 (Paperback, 12,99 EUR)978-3-7345-2141-6 (Hardcover, 21,99 EUR)978-3-7345-2142-3 (eBook, 3,99 EUR)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen