Dienstag

CHINA - und der Rest der Welt



...der nächste Schritt der Menschheit könnte ihr letzter sein...

Bild-Quelle:  https://de.yoocorp.com/themen/elektromobilitaet/elektromobilitaet-plug-in-technik-chinas-schlechte-luft/


Schaut mal auf dieses Bild.
Schön wirken lassen...

Nein. Das ist kein Nebel.
Auch kein Sandsturm oder sonst irgendein seltenes Wetterphänomen.

Das ist    S M O G   - 

Die Aufnahme stammt von gestern. Ein solches Bild ist leider (!) keine Seltenheit. Beinah regelmäßig leben insbesondere die Menschen in den chinesischen Metropolen - immerhin 74 Großstädte - mit dieser dicken Luft. Es wundert kaum, dass täglich rund 4.000 Menschen an den Folgen dieser stark verschmutzten Luft sterben (Quelle: Spiegel vom 14.8.2015). Im hier verlinkten Artikel des Spiegels steht zu lesen, dass Forscher in den USA (Berkeley Earth) von einer Untersuchung berichten, der zufolge jeder 6. Todesfall inzwischen auf das Konto der Luftverschmutzung geht...

Es ist einfach nur traurig, dass ein angeblich so innovatives, wirtschaftlich wachsendes Land wie China erst jetzt beginnt, darüber nachzudenken, dass es eiligst etwas gegen die Verschmutzung mit Feinstaubpartikeln im Land unternehmen muss. Die derzeit gemessenen Werte der Luftverschmutzung übersteigen nach Angaben der WHO die vertretbaren Mengen um mehr als das 10-Fache. ...

Erfreulich ist, dass China zurzeit die stärksten Investitionen im Bereich Windkraft- und Sonnenenergie weltweit tätigt. Dennoch wird es noch etliche Jahre dauern, bis Menschen sich in den Städten ohne Mundschutz (den Schutz halte ich persönlich bei so dicker "Luftsuppe" für ziemlich zwecklos) im freien bewegen können.

Genug davon!

Es gibt vermutlich schönere Anlässe, ein gutes Buch weiterzuempfehlen, aber thematisch kaum einen passenderen als diesen. Und wenn man sich auf der Welt einmal umschaut, entdeckt man noch sehr viel mehr "Baustellen", an denen dringendst etwas zum Besseren getan werden muss!!!








von Hartmut Köppen






Das Buch (in diesem Jahr hochaktuell neu aufgelegt) führt uns genau die Dinge vor Augen, mit denen wir alle unserem Planeten schaden und die Zukunft dieser Welt, die wir so gerne für die nachfolgenden Generationen erhalten möchten, erheblichst gefährden.

"Tipping Point" geht auch auf wirtschaftliche und politische Themen sowie Missstände im gesamten Gesundheitswesen und in der Nahrungsmittelproduktion ein. Hartmut Köppen nennt die Dinge deutlich beim Namen, ohne dabei Ängste zu schüren und Panik verursachen zu wollen. Er spricht über klare Worte über bewiesene TATSACHEN, denen wir uns alle nicht länger verschließen dürfen.

Umdenken ist gefordert, und zwar nicht blindlings Richtung gnadenloser Umkehr, sondern eher auf der Basis von Bewusstwerdung.
Solange die Menschheit denen folgt, die über Kapital verfügen und damit lediglich ihre Macht demonstrieren und ausspielen, um sich selbst die Taschen zu füllen und den Rest der Welt für dumm zu verkaufen, wird nichts verändert. Wenn wir uns aber der Macht bewusst werden, die wir in unserer Mehrheit tatsächlich haben und sie nutzen, wird zwangsläufig Veränderungen eintreten


Wo haben wir unsere Macht?

Beim Konsum! 

Angefangen bei den täglich benötigten (!) Lebensmitteln über zahllose Annehmlichkeiten in allen Bereichen, die kein Mensch wirklich zum Leben braucht bis hin zum Einlull- und Blöd-TV, das viel zu viele Menschen konsumieren, anstatt ihren Geist mit sinnvollen, wichtigen Informationen und guter Unterhaltung zu nähren, haben wir die Macht, Veränderung zu bewirken. Denn: Was sich nicht (mehr) verkauft, VERSCHWINDET. Wir müssen nur richtig wählen, dann wird das Richtige geliefert...


Veränderung einleiten durch BEWUSST-WERDEN.

Verbesserung durch BEWUSST-SEIN.



von Hartmut Köppen


..., denn der nächste Schritt der Menschheit könnte ihr letzter sein... -








Spotsrock.de
macht Bücher schön

Freie Autorin & Lektorin
Hohenzollernstraße 29
D – 53840 Troisdorf
Telefon   (+49)  02241 169 2699
Mobil  (+49)  0160 766 2252
angel@spotsrock.de


  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen