Dienstag

Buchvorstellung: FREIE ZEIT

FREIE ZEIT

von

Hubertus Schirfler






Der Roman-Erstling stammt aus der Feder von Hubertus Schirfler.

Die Erzählung beginnt Anfang der 1980er Jahre und schildert die Erlebnisse junger Menschen, deren Eltern stark geprägt sind durch die Zeit nach dem 2. Weltkrieg. Lebensinhalt für die Väter ist ihre Arbeit, und sie arbeiten hart..., während die Mütter ganz auf Heim und Kindererziehung festgelegt sind. Die Kinder jener Zeit ernten die Früchte der sexuellen Revolution der 1960er und 1970er Jahre. Leider gab ihnen niemand das notwendige Bewusstsein für den Umgang mit diesen Freiheiten, um die daraus resultierenden Herausforderungen für Liebe und Partnerschaft zu meistern.
Die Geschichte ist auch eingebettet in deren Zeit an der Universität, welche begleitet wird durch die Friedens-, Anti-Rüstungs- und Anti-AKW-Bewegungen jener Jahre sowie den gesellschaftlichen Druck zur Selbsterfahrung. Nach ihrem Einstieg in die Berufswelt weichen ihre Ideale zunehmend materialistischen Interessen...

Mitten darin wird die Geschichte von Marianne und Christian erzählt, die sich füreinander bestimmt fühlen, aber dennoch keinen gemeinsamen Lebensweg beschreiten. Jeder versucht, seine Ideale und Bedürfnisse zu leben und zu befriedigen. Als sie sich nach Jahren wiederbegegnen, flammt die Leidenschaft zwischen beiden erneut auf. Während sie im Taumel ihrer Emotionen ihr Lebensumfeld in ein Chaos stürzt, versucht er, seine Welt davor zu bewahren...

476 Seiten als Paperback, edles Hardcover im handlichen Format 12,0 cm x 19,0 cm oder  als eBook beziehbar unter:
https://tredition.de/publish-books/?books/ID41962/Freie-Zeit

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen